Menü

NIENDORF/OSTSEE
Anker werfen in Niendorf

Im Gegensatz zu Timmendorfer Strand ist Niendorf/Ostsee die Ruhe selbst – und sein Hafen immer einen Ausflug wert. An den südwestlichsten Kaimauern der Ostsee machen wettergegerbte Fischkutter genauso fest wie blitzende Luxusyachten – ein sehenswerter Mix aus Fischbuden, Cafés, Konzerten und jeder Menge entspannter Urlaubsmomente. Die Idylle des kleinsten aktiven Fischereihafens wandelt sich im Laufe des Tages immer wieder: Zuerst eröffnen die bunten Buden des Fischmarktes. Hier verkaufen die ansässigen Fischer ihren Fang des Tages – frischer geht’s nicht! Nachdem der Tag von Strandurlaubern, Kaffeegenießern und Yachtfans genutzt wurde, taucht die blaue Stunde den Hafen in ein wundersames Licht, das mehr als einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Das Hafenbecken, die gastronomischen Angebote drum herum und immer dabei – die Möwen, die alles genau im Blick behalten. Der Niendorfer Hafen hat aber auch ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm zu bieten. So finden dort alle paar Wochen Hafenfeste, Konzerte und Veranstaltungen statt.

Doch Niendorf besteht nicht nur aus dem Hafen und dem Kilometer langen, feinkörnigen Sandstrand, sondern auch aus vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.
Hierzu gehört auch die Strandpromenade, die bereits in Timmendorfer Strand beginnt. Von ihr aus hat man einen weitläufigen Blick vom Strand über das angrenzende Ostsee-Ufer bis über die Lübecker Bucht. Von der Promenade aus hat man nicht nur einen guten Ausblick auf die Ostsee sondern auch auf die angrenzende Natur. Auch mehrere Skulpturen und andere Kunstwerke am Wegrand können auf der Strandpromenade betrachten werden. An die Promenade gliedern sich kleine Restaurants, Bistros und Geschäfte an. Entlang der Strandpromenade und dem langen seichten Strand, fühlen sich auch Familien rundum wohl. Ein echtes Spielparadies für Kinder, dass zum Toben und Baden einlädt. Auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Dazu die schützenden fein aufgereihten Strandkörbe, die zum Entspannen einladen und den offenen Blick auf die Ostsee genießen lassen.

Die knapp 10 Kilometer lange Promenade findet ihr östliches Ende am Niendorfer Balkon. Dieser, modern gestaltete, Abschnitt der Promenade wölbt sich weit über den Strand hinaus und bietet einen großzügigen Blick auf die gesamte Lübecker Bucht, das Strandleben und wunderschöne Sonnenuntergänge. An den Niendorfer Balkon schließt sich die Seebrücke an. Die architektonische Meisterleistung ähnelt aus der Luft stark einem Steinbutt - mit Augen, Maul und Flossen. Doch diese Brücke bietet mehr als nur ihre außergewöhnliche Form. Dort sind nicht nur großzügige Sitzgelegenheiten, sondern auch ein Inforundgang, ein hydraulischer Badesteg und ein Kinderspielplatz über dem Meer vorhanden.

Allerdings wird Niendorf nicht nur durch das Meer definiert. Inmitten des Naturschutzgebietes Aalbeek-Niederung, liegt Deutschlands natürlichster Vogelpark. In dem Gebiet mit den vielen kleinen Teichen, naturgerechten Gehegen, reetgedeckten Tierhäusern und Schilfflächen sind viele einheimische und exotische Pflanzen- und Vogelarten zu betrachten. Auf dem 70.000 Quadratmeter großem Gelände, sind etwa 1000 Vögel von 250 verschiedenen Arten zu betrachten.

Quelle: www.timmendorfer-strand.de

passende Unterkünfte

Timmendorfer Strand

Höppnerweg 5 Seemöwe 18

Ferienwohnung
2
1
43 m2
1
Mehr Details

Timmendorfer Strand

Villa Wilhelma Apartment 2 A2

Ferienwohnung
3
1
48 m2
1
Mehr Details

Timmendorfer Strand

Duenenperle Carpe Diem

Ferienwohnung
4
2
54 m2
1
Mehr Details

Newsletter abonnieren
Verpassen Sie nichts mehr.